Startseite >

Mein Lebenslauf

geb. 1937 in Ostpreußen, Pensionär, verheiratet seit 1963, 4 Kinder, 7 Enkelkinder.

Volljurist mit umfassendem Studium der Volkswirtschaftslehre in Bonn und Frankfurt am Main, insbesondere bei Prof. Dr. iur. Franz Böhm, einem der geistigen Väter der Sozialen Marktwirtschaft. Schon mein Studium wurde angeregt durch das 1958 mitbegründete Seminar für freiheitliche Ordnung e.V., Bad Boll, http://www.sffo.de, das sozialwissenschaftliche Tagungen veranstaltet und die Schriftenreihe "Fragen der Freiheit" herausgibt;
ehrenamtlich dort seit 1987 im Vorstand.

Bild von Eckhard BehrensBeruflich 1967/68 beim Bundeskartellamt, 1968/71 beim Bund der Freien Waldorfschulen, danach in der Verwaltung der Universität Heidelberg, von 1973 bis zur Pensionierung als Dezernent für Studium und Lehre.
Gleichzeitig ehrenamtlich 12 Jahre lang Mitglied des Gründungsvorstands der Freien Waldorfschule Mannheim und Gründungsmitglied, zur Bauzeit Vorstandsmitglied und später langjähriges Kuratoriumsmitglied der Freien Hochschule für anthroposophische Pädagogik, Mannheim, http://www.freie-hochschule-mannheim.de.

Eintritt in die FDP 1972, wiederholt Kreisvorsitzender in Heidelberg, kurzzeitig im Landesvorstand, Gründungsvorsitzender des Bezirksverbandes Unterer Neckar (heute Kurpfalz) von 1974 bis 1980, zur Zeit Beisitzer im Kreisvorstand Heidelberg, stellvertretender Vorsitzender des Bezirksverbands Kurpfalz, Delegierter zum Bezirksparteitag, Landeshauptausschuss, Landesparteitag und Bundesparteitag. Seit 1979 Vorsitzender des Landesfachausschusses für Bildung und Wissenschaft und stellvertretender Vorsitzender des Bundesfachausschusses mit dem ordnungspolitischen Ziel, Autonomie und Wettbewerb auch im Schul- und Hochschulwesen durchzusetzen.

Eckhard Behrens | Bergstraße 29 | 69120 Heidelberg | BR Deutschland
Telefon +49 (0)6221-474297 | Telefax +49 (0)6221-474270 | Mobil +49 (0)171-4007408
eMail post@EBehrens.de | http://www.EBehrens.de